Kurztrip nach Pitlochry und Umgebung

Anfang Februar machten wir uns auf nach Schottland – ein Kurztrip – um zu entspannen. Pitlochry liegt zentral, sodass wir diverse Abstecher in die Umgebung, die Deeside und nach Dundee ins V&A (Victoria & Albert) Museum unternahmen. Whisky gehört natürlich auch dazu, dieses Mal machten wir bei Edradour und Lochnagar Station.

Keine Kommentare »

Stefan am November 25th 2019 in Allgemein

Schottland 2018

Der diesjährige Schottlandaufenthalt führte uns von Edinburgh über Ullapool auf Harris und zurück über Dufftown nach Edinburgh.

Glen Ord

Auf den Weg von Edinburgh nach Ullapool machten wir einen Stopp bei der Glen Ord Distillery. Da wir ja Friends of Classic Malts sind, ist die Standardtour kostenlos, und so entschlossen wir uns, an der Tour teilzunehmen. Die Tour war „Diageo“-typisch, dafür konnte der hinterher probierte Whisky deutlich mehr überzeugen. Es war spannend zu sehen, wie in den letzten Jahren die Kapazitäten der einzelnen Destillen vedoppelt wurden und wie speziell Glen Ord eine 2. Destille aufgebaut hat, obwohl der Whisky zum grössten Teil nur für den asiatischen Raum bestimmt ist.

Ullapool und Umgebung

Nördlich von Ullapool liegt der Geopark „Knockan Crag“ National Nature Reserve, dort wird die Erdgeschichte von Schottland sichtbar gemacht. Die Umgebung lädt auch zum Wandern ein. Noch ein kleines Stück nordwärts ist das Ardvreck Castle zu finden.

Hier ein paar Impressionnen:

Balblair

Unser Ausflug nach Dornoch (zu meiner Überraschung gibt es dort auch eine Distillery) und Tain brachte uns auf dem Rückweg an der Balblair Distillery vorbei. Leider waren die Touren für den Tag schon ausgebucht, so wurde nur ein kurzer Fotostopp daraus.

Isle of Harris

Harris erwartete uns mit allem, was schottisches Wetter zu bieten hat, „Regenbogen“-Wetter, Sturm, Regen und Sonneschein. Sonst war Harris wie erwartet entspannend.

Zurück auf dem Festland ging die Reise weiter nach Dufftown, dort nächtigten wir im Tullichhouse bei Janis und George. Ein rundum schönes B&B mit grossen Zimmern, sehr gutem Frühstück und tollen Gastgebern.

Von da aus starteten wir verschiedene Ausflüge, die sehr destillenlastig ausfielen, da das Wetter in den letzten beiden Tagen nicht mehr zuliess.

Ballindalloch Castle



Nordseeküste zwischen Findhorn, Bow Fiddle Rock und Cullen

Macallan

Die neugebaute Macallan Distillery ist archetektonisch ein beeindruckender Neubau, mit viel Glas und Holz.

Glenglassaugh


Glen Moray

Tomintoul

Glenlivet

Glen Rothes

Keine Kommentare »

Stefan am November 4th 2018 in Allgemein, Schottland, Urlaub, Whisky

The Balvenie Tour

Endlich hat es auch bei uns mit der Distillery Tour bei Balvenie geklappt.

Da wir zu Fuss von unserem B&B zu Balvenie unterwegs waren, mussten wir um das halbe Areal der Grants (Besitzer von Glenfiddich, Balvenie und Kininvie) spazieren, bis wir bei Balvenie angelangten.

Die Tour startete um 10 Uhr, Charles, unser Guide, empfing uns mit Kaffee und einer kurzen Vorstellungsrunde. Unsere Mitstreiter kamen aus den USA und Finnland. Die Tour beinhaltete alle, wirklich alle wesentlichen Schritte der Whiskyherstellung, vom Anbau der Gerste über das Mälzen und Trocknen, das anschliessende Maischen, die Fermentation, das Destillieren und Abfüllen sowie die Aufarbeitung (Cooperage) der Fässer.

Nach Anlegen der Sicherheitswesten schlenderten wir durch die Distillery.

Beginnend in der Mälzerei, wurde jeder Herstellschritt ausführlich erklärt und man erhielt einige Hintergrundinformationen, die es bei „normalen“ Touren nicht gibt. Die von Hand gemälzte und über Torffeuer getrocknete Gerste wird jedem Batch mit einem 12tel zugesetzt. Die restliche Gerste wird ohne Rauch industriell gemälzt. Balvenie ist eine der wenigen Distilleries, die noch selbst einen Teil ihrer Gerste in den Kiln (Darrböden) trocknen, andere sind z.B. Highland Park, Springbank und Laphroaig.
Weiter ging es der Herstellung nach zum Maischen und der Fermentation. In den Mash Tuns wird der Zucker aus der Gerste gelöst und anschliessend in den Washbacks mit Hefe versetzt und zu Alkohol vergoren. Neben der Herstellung des eigenen Whiskies wird auch der Whisky von Kininvie bis auf die Destillation hergestellt. Der Whisky von Kininvie wird hauptsächlich für den Blend „Monkey Shoulder“ verwendet, es gibt vereinzelt auch Single Malt Abfüllungen direkt von Kininvie.

Vom Stillhouse, dort wird der Alkohol destilliert, ging es weiter zur Cooperage, dort werden die Fässer aufbereitet, in denen der Whisky später gelagert wird.

So langsam ging es in den gemütlichen Teil der Tour über, es stand der Besuch des Warehouse an, dort bestand die Möglichkeit, sich selber ein Fläschchen abzufüllen. Wir entschieden uns, je ein Fläschchen von einem 13-jährigen First Fill Bourbon Cask und eines 15-jährigen Refill Bourbon Cask abzufüllen, das noch vorhandene Sherry Cask konnte nicht so überzeugen.

Im anschliessenden Tasting gabe es einen breiten Überblick über die Standardrange und als Highlight den 30-jährigen Balvenie zu verkosten.

Die Tour bei Balvenie ist eine der besten, die wir bis heute machen konnten, absolut weiterzuempfehlen.

Hier nun noch die entsprechenden Bilder zur Tour:

Keine Kommentare »

Stefan am November 4th 2018 in Allgemein, Schottland, Urlaub, Whisky

Islay Herbst 2017

Nach langen Überlegen entschieden wir uns für einen 2. Islay-Urlaub.
Die Anfahrt erfolgt diesmal über Glasgow mit einem kurzen Abstecher zu Auchentoshan und mit Zwischenstopp in Inveraray.

Wir hatten ein kleines Cottage gegenüber dem Port Charlotte Hotel gemietet, von dort aus starteten wir unsere Unternehmungen. Auf dem Programm standen wieder die Warehouse Tastings bei Caol Ila und Bruichladdich, und wir wiederholten zum 10-jährigen Distillery-Besuchsjubiläum unsere allererste Distillery Tour bei Ardbeg.
Impressionen von Caol Ila

Imperssionen von Bruichladdich

Impressionen von Ardbeg

Da uns die Gin Cocktails bei Bruichladdich im Frühjahr gut geschmeckt hatten, buchten wir die Botanist Tour. Neben der Herstellung des Gins stand vor allem das Mixen der Cocktails im Vordergrund. Nach dem Besuch der „Ugly Betty“ und einer kleinen Einführung, wie die verschiedenen Tonic Waters den Geschmack des Gins beeinflussen können, ging es nahtlos zum Cocktailmixen über. Ashley leitete uns perfekt an, und so konnten wir leckere Cocktails geniessen.

Impressionen von Islay

Die letzten zwei Tage verbrachten wir in Edinburgh, Freunde treffen, shoppen und die SMWS besuchen.

Keine Kommentare »

Stefan am Mai 11th 2018 in Allgemein

Islay Frühling 2017

In diesem Jahr waren Gunhild und ich nicht alleine unterwegs, sondern mit 3 weiteren Maltheads. Die Idee zu einem gemeinsamen Tripp nach Islay wurde bei verschiedenen Treffen wie in the Vaults, Holdorf oder Biberach geboren.
Unser gemeinsamer Treffpunkt war Inveraray, von dort aus wurde die gemeinsame Fahrt nach Islay fortgesetzt.
Unsere Unterkunft war in Port Ellen, direkt am Hafen im Old School Cottage, mit einen Ausblick auf die Port Ellen Maltings und die geschlossene Distillery.

Islay hat neben Whisky auch sonst noch viel zu bieten, besonders die Sandstrände im Norden und Westen der Insel laden zu langen Spaziergängen ein.

Das Hauptaugenmerk lag in diesem Urlaub auf Whisky, neben 3 gebuchten Warehouse Tastings standen auch diverse andere Distilleries auf dem Programm. Neben diesem Programm bestand noch genügend Zeit, sich den Schönheiten des Landes hinzugeben. Hier ein paar Impressionen von Inveraray, Arduaine Gardens, Glen Orchy und Glen Etive.

Keine Kommentare »

Stefan am April 24th 2017 in Schottland, Urlaub

Dewar’s Aberfeldy

Auf dem Weg von Oban zum Flughafen nach Edinburgh legten wir in Aberfeldy in der dortigen Distillery einen Zwischenstopp ein. Nach einer kurzen Stärkung im Café des Visitorcenter entschlossen wir uns, die Tour und das Museum anzuschauen. Zuerst ging es ins Museum, in dem die Geschichte von John Dewar, den Dewar’s Blends und die Geschichte der Distillery dargestellt wird. Durch das ganze Museum wird man mit Hilfe eines Tablets geführt, von dem man bei jeder Station das entsprechende Multimedia-Angebot abrufen kann.
Die Tour war gut organisiert und die Erklärungen von Jonathan gut einstudiert, leider konnten/wurden manche Fragen nicht beantwortet. Insgesamt eine sehr touristische Veranstaltung, wobei das Museum gut konzipiert ist.

Keine Kommentare »

Stefan am April 24th 2017 in Schottland, Whisky

Oban

Zum Glück gibt es in Oban, der letzten Station unserer Reise, noch ein Distillery, in der wir ebenfalls die Standardtour buchten. Wie die meisten Standardtouren von Diageo ist auch diese sehr auf den Tourismus ausgelegt. Trotzdem gab es ein kleines Extra, nämlich eine Fassprobe eines 11-Jährigen aus einem Bourbonfass, der die salzig fruchtigen und karamelligen Noten unterstrich, die man in den Abfüllungen von Oban finden kann.

Keine Kommentare »

Stefan am April 24th 2017 in Schottland, Whisky

Bruichladdich

Warehouse Tasting bei Bruichladdich, April 2017

Zu Bruichladdich habe ich ein besonderes Verhältnis, deshalb buchten wir auch hier ein Warehouse Tasting. Als wir das Warehouse betraten, lagen die drei unterschiedlichen Fässer schon bereit, um den Inhalt zu verkosten. Frazer, unser Guide, füllte die Gläser als erstes mit einen 89iger Bruichladdich aus einem Bourbon Cask. Als zweites gab es einen 2003er Port Charlotte aus einem Sherry Cask, und der dritte war ein 2005er Octomore aus einem Bourbon Cask. Während der Verkostung kamen wir so ins Reden über Fussball, Gott und die Welt und auch über Whisky. Es war ein sehr kurzweiliges Tasting mit ein paar Experimenten in Physik und Chemie über das Thema Kältefiltration.
Nach dem Tasting ging es noch in den Shop, um sich die eigenen Flaschen abzufüllen oder um den Gin mit Tonic und verschiedenen Sirupen zu verkosten.

Keine Kommentare »

Stefan am April 19th 2017 in Schottland, Whisky

Caol Ila

Caol Ila Cask Strength Experience

Wir hatten das Vergnügen, am ersten Cask Strength Experience Tasting bei Caol Ila teilzunehmen. Die Tour startete mit einem Rundgang durch die Distillery und endete in der alten Cooperage, wo das Tasting stattfand. Für das Tasting war noch nicht alles perfekt, die Zollbehörden hatten erst zwei der vier Fässer freigegeben, aber Bill, unser Guide, hatte dafür auch ein paar leckere Alternativen ins Glas gezaubert: einen 17-jährigen Unpeated, die Distillery-only-Abfüllung von 2007 und das letztjährige Feis Ile Bottling. Die beiden Fässer, aus denen wir probierten durften, beherbergten einen sensationellen 11-Jährigen aus einem 1st Fill Bourbon Cask und einen 28-jährigen Whisky aus einen Sherry-Fass. Dieser war ein leckerer Sherry Malt, dem die typischen Coal-Ila-Merkmale fehlten und der deshalb auch vom Nachbarn Bunnahahain hätte stammen können, wie Bill anmerkte.
Es war ein sehr gelungenes erstes Cask Strength Expirience Tasting, das ich auf alle Fälle nochmal besuchen werde, da es eine Alternative zum Warehouse Tasting bei Lagavulin ist.
Interessant waren auch die Hintergrundinformationen zu Caol Ila, die nur 15% ihres Malts als Caol Ila verkaufen, der Rest wandert in diverse Blends.

Keine Kommentare »

Stefan am April 18th 2017 in Schottland, Whisky

Jura

Eine Stippvisite auf der Nachbarinsel – Jura

Wie wir in Tarbert im West Coast Whisky Shop erfahren haben, wird auf Jura neben Whisky auch noch Gin hergestellt. Die Gin-Brennerei liegt in Ardlussa, der Name des Gins lautet Lussa Gin.
Bei strömendem Regen starteten wir die Tour de Jura, um nach Ardlussa zu fahren und die dortige Gin-Brennerei aufzusuchen. Diese liegt am nördlichen Ende von Jura, von dort aus führen keine befahrbaren Strassen weiter. In Ardlussa angekommen konnten wir die Brennerei trotz der Hilfe der Einheimischen nicht finden. (Zum Glück gab es den Gin in Bowmore zu kaufen.) Entäuscht machten wir uns auf den Rückweg und stoppten bei der Jura Distillery, wo wir eine Standardtour buchten. Unser Guide erklärte die Besonderheiten von Jura, die durch die Insellage bestimmt sind. Nach der ausführlichen Tour durften wir uns durch die Standardrange vom Jura probieren.
Nach der Tour riss die Wolkendecke auf, und wir hatten auf der Überfahrt nach Islay den schönsten Tag, der in Ballygrant Inn (Whiskybar des Jahres 2015 in Schottland) bei Tee und Whisky ausklang.

Keine Kommentare »

Stefan am April 17th 2017 in Schottland, Urlaub, Whisky